Ausflug Regensburg – Altmühltal

3-Tagesreise Über Regensburg ins Altmühltal
27. bis 29. August 2018

Eine wunderschöne 3-tägige Reise unternahmen 39 Mitglieder der Ortsgruppe Weißenbach am Lech vom 27. – 29. August über Regensburg ins Altmühltal.

Mo, 27.08.
Nach der Abfahrt in Weißenbach mit dem Reiseunternehmen Wötzer, unterstützt durch Renate Oblasser, war die erste Station bei herrlichem Sommerwetter die Stadtführung durch Regensburg. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten beeindruckten die Teilnehmer.

Gestärkt nach dem Mittagessen im traditionellen „Regensburger Ratskeller“ besichtigten wir die eindrucksvolle Gedenkstätte Walhalla in Donaustauf, in der – ursprünglich auf Veranlassung des bayerischen Königs Ludwig I. – seit 1842 bedeutende Persönlichkeiten „teutscher Zunge“ mit Marmorbüsten und Gedenktafeln geehrt werden.

Anschließend ging es entlang der Altmühl nach Riedenburg in unsere Unterkunft „Gasthof zur Post“. Am Abend bildete ein Volksfest mit Vergnügungspark und einem beeindruckenden Feuerwerk den Abschluss.

Di, 28.08.

Nach dem Frühstück besuchten wir in Kelheim die „Befreiungshalle“, die von König Ludwig I. in Auftrag gegebene Gedenkstätte für die siegreichen Schlachten gegen Napoleon in den Befreiungskriegen 1813-1815, in Anlehnung an antike und christliche Zentralbauideen erbaut. Die Strebepfeiler der Außenfassade bekrönen 18 Kolossalstatuen als Allegorien der deutschen Volksstämme.

Im Innenraum reichen sich 34 Siegesgöttinnen aus weißem Marmor die Hände zu einem feierlichen Reigen. Sie stützen 17 vergoldete Schilde, die aus der Bronze eingeschmolzener Geschütze gefertigt sein sollen. Da die Beschaffung der großen Marmorblöcke aus Schlanders in Tirol bald Schwierigkeiten machte, konnten nur 6 Figuren aus diesem Stein geschaffen werden. Für die übrigen 28 Göttinnen wurde auf dem Wasserweg Marmor aus Carrara geholt und auf den Michelsberg transportiert. Die Befreiungshalle bietet eine wunderschöne Aussicht über den Donau-Altmühlkanal.

Beim anschließenden Mittagessen im „Weißen Brauhaus“ konnte mit der berühmten „Schneider Weiße“ der Durst gelöscht werden.

Die anschließende 2-stündige Schifffahrt über den „Rhein-Main-Donaukanal“ nach Riedenburg bot in gemächlichem Tempo zahlreiche Sehenswürdigkeiten an beiden Ufern.

Mi, 29.08.

Beim Besuch des Kristallmuseums in Riedenburg (größte Bergkristallgruppe der Welt – über 7,8 Tonnen, Diamantenraum, Edelsteine der Welt, uvm.) glitzerten auch die Augen so mancher Besucherin.

Die geplante Schifffahrt auf der Donau durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg fiel leider durch den außergewöhnlich niedrigen Wasserstand der Donau „ins Wasser“. Die berühmte Asum-Kirche konnten wir natürlich trotzdem nach einen kleinen Fußmarsch erreichen und dort die Produkte der ältesten Klosterbrauerei der Welt zu Mittag im angenehmen Schatten großer Kastanienbäume genießen.

Doch nicht nur die leiblichen Genüsse allein standen im Vordergrund: Die fröhliche und freundschaftliche Stimmung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Beweis für ein durch und durch gelungenes Unternehmen!
(Fotos von Raimund)

no images were found

(Fotos von Karl-Heinz)